In Erinnerung

  Xandro vom Mossacher

 20.07.2000 -11.12.13
Wir mussten Abschied nehmen von unserem wunderschönen Xandro, der an einem Tumor an der Milz erkrankt war.

Seit 2006 lebte Xandro mit seiner Gefährtin Emely in unserer Familie.
Wegen seiner imposanten Erscheinung und seines wundervollen Charakters
 war er für jeden Besucher ein Blickfang und immer auch ein Werbträger für seine Rasse.

 Er war der Mittelpunkt unserer Corgi-Familie und wir waren glücklich,  ihn bei uns haben zu dürfen.

Xandro hat seine Erkrankung mit großer Würde ertragen und mit dieser Würde haben wir ihn gehen lassen.

Wir vermissen ihn sehr und sind dankbar für die Zeit in der er unser Leben bereicherte. 

 

Am 05.01.16 bekam unsere Sophie (Otreks Inspiration) nach einem  Kaiserschnitt 5 Welpen von unserem Hermann (Heartbreaker Tri From  Valhalos Sargas).

 Wir waren kaum eine Stunde zu Hause, da passierte das  wohl schmerzlichste, was einem Züchter zustoßen kann:
 Sophie starb von  einer Minute auf die andere.

 Später wurden in ihrem Blut Zellen eines  Hämangiosarkoms festgestellt. Dieses Karzinom setzt auch die  Gerinnungsfähigkeit des Blutes herab, Sophie ist innerlich verblutet.

  Man hat ihr bis zu diesem Zeitpunkt leider nicht angemerkt, dass sie  krank war, sonst hätten wir sie nicht mehr für die Zucht eingesetzt.
 
Sie war eine hübsche Corgi Hündin mit einem tollen Charakter und eine  liebevolle Mutter. Wir sind sehr traurig, sie auf diese Weise verloren  zu haben.

Leider sind auch ihre Welpen trotz 24-stündiger  Rundumversorgung nach und nach gestorben.
 Zur Zeit lebt noch der  kräftigste Welpe des Wurfes, ein kleiner tricolour Rüde.

 Dieses  schreckiche Ereignis zeigt einmal mehr, wie nah Freud und Leid  beieinander liegen.

 Sophie spielt jetzt im Hundehimmel mit ihren  Kindern.